Renn-Ergebnisse

Alpen-Cup 2011

Wieder einmal durften wir auf unseren Kurs in Dirnhart bei Edling Motorradfahrer (1/4 ARX/Phenom und 1/5 Anderson) aus 2 Nationen begrüßen. Österreich und Deutschland war vertreten mit gewerteten 19 Fahrern. Über 2 Tage erstreckte sich das Rennen. Am Samstag, den 16.07.2011 wurde die Vorläufe ausgefahren, am Sonntag die 3 Finalläufe der 3 Gruppen.

Plätze:

  A-Finale (1/4)       B-Finale (1/4)       A-Finale (1/5)
1. Pichler Wilhelm     1. Forstner Alfred     1. Schmidt Edmund
2. Kranewitter Aaron     2. Wolf Rene     2. Hofmann Petra
3. Renner Bernhard     3. Polydor Stefan     3. Maier Benedikt
4. Hallmann Manfred     4. Pölzguter Walter     4. Klier Robert
5. Eichler Andreas     5. Steinkeller Andreas     5. Jagla Reiner
6. Polydor Rene     6. Hueber Franz     6. Brand Jürgen
7. Theilig Hagen                

Der EOC-Edling gratuliert und hofft euch Alle nächstes Jahr wieder auf unserer Bahn begrüßen zu dürfen!

 

1. EOC OFFROAD-Cup 2009

Unser 1. Lauf zum EOC Offroad-Cup 2009 fand beim Alex in Trescherberg statt. Mit Wurstsalat, Kuchen und gutem Wetter fuhren wir ein Rennen in 5 Läufen aus. Sourverän an der Spitze behaupten konnte sich Werner, nicht einmal ein klingelndes Telefon konnte ihn aus der Ruhe bringen.

Der EOC gratuliert!

Plätze:

1. 15:37.47 (47 Runden) Werner Trepesch
2. 15:11.79 (46 Runden) Stefan Meier
3. 15:24.96 (45 Runden) Jürgen Brand
4. 16:01.00 (45 Runden) Benedikt Maier
5. 16:00.49 (43 Runden) Alex Eberl
6. 15:58.25 (42 Runden) Daniel Eberl
7. 15:46.01 (39 Runden) Alfons Wallner

Hier geht's zum Photoalbum...

1. EOC Jugend-Cup 2009

Spannend war der 1. Lauf zum EOC Jugend-Cup 2009. Die ersten beiden Vorläufe wurden klar von Max und Daniel dominiert. Sie boten sich ein starkes und faires Kopf-an-Kopf-Rennen in der 1:10 DTM On-Road Klasse. Im Final-Rennen zeigten sich dann früh Akku-Probleme bei Max, so dass er schnell aufgeben musste. Daniel führte sourverän bis kurz vor Schluss, nur dann machte sich ein Defekt an seinem Auto bemerkbar und er musste eine halbe Minute vor Renn-Ende aufgeben. Das war dann die Stunde von Markus, er konnte die Runden, die er zurücklag aufholen und noch 2 Runden am Schluss gut machen und das Rennen für sich entscheiden.

Vorlauf 1:

1. 5:02.486 (33 Runden) Max Reile
2. 5:04.712 (32 Runden) Daniel Eberl
3. 5:05.260 (27 Runden) Markus Reile

Vorlauf 2:

1. 5:06.637 (34 Runden) Daniel Eberl
2. 5:09.683 (30 Runden) Max Reile
3. 5:04.315 (27 Runden) Markus Reile

Finale:

1. 5:08.843 (32 Runden) Markus Reile
2. 4:31.444 (30 Runden) Daniel Eberl
3. 3:37.975 (22 Runden) Max Reile